Innovation, Produktion und Qualität im Bereich Strategieberatung und Digitalisierung in Stuttgart

Innovation, Produktion und Qualität






Ihr Nutzen

  • Steigerung von Umsatz und Ertrag, z.B. durch (patentierte) Neuprodukte
  • Reduzierung von Herstellungs-, Logistik- und Servicekosten bestehender Produkte
  • Senkung von Time to Market, Entwicklungs- und Engineeringkosten
Diagramm zur Beratungsleistung Innovation, Produktion und Qualität

1. Analyse und Bewertung

Untersuchung interner und externer Faktoren, wie zum Beispiel:

  • Produktroadmap und Produktlebenszyklus
  • Produkt- und Kundenportfolio
  • Wert- und Conjoint-Analyse, Quality Function Development (QFD), Design of Experiments (DoE) sowie Failure Mode and Effects Analysis (FMEA)
  • Patente und aktuelle Wettbewerbsposition
  • Fertigungsstandort, Produktionssystem und Supply Chain
  • Design For Manufacturing (DFM) und Simultaneous Engineering (SE)
  • Verfügbarkeit von Ressourcen und Infrastruktur

2. Konzepterstellung und Planung

  • Auf Produkt- und Kundenportfolio abgestimmte Produktroadmap
  • Berücksichtigung globaler Megatrends
  • Ausrichten auf robustes, benutzerfreundliches Design
  • Kooperationen mit Forschungseinrichtungen und Dienstleistern
  • Mit Lean Management optimierter Innovationsprozess
  • Make or Buy-Entscheidungen
  • Standardisieren und Modularisieren von Baugruppen
  • Design For Manufacturing
  • Implementieren eigener Quality Gates

3. Umsetzung

  • Optimierung des Kunden- und Produktportfolios
  • Bereitstellung der notwendigen Ressourcen
  • Design For Manufacturing und Simultaneous Engineering
  • Quality Gates und Tests
  • Umsetzung der Designvorhaben, Richtlinien und Qualitätsziele
  • Ablauf- und Aufbauorganisation inkl. Toolketten und AKV
  • Audits zur Qualitätsverbesserung
  • Qualifizierungsoffensiven, Zielvereinbarungssysteme
  • Integration von Dienstleistern und Forschungseinrichtungen
  • Bereichsübergreifende Regelkommunikation

Referenzen

Automatisierungstechnik:  Halbierung der Entwicklungszeit und Serienanlaufkosten für Neuprodukte sowie Halbierung der Durchlaufzeit für Produktänderungen

Sondermaschinenbau:  Time to Market-Optimierung und Reduzierung der Herstellkosten von Neuprodukten um 60%

Maschinenbau:  Effizienzsteigerung in der Konstruktion und Entwicklung um 30%